Anzeige

Moderne Luftreiniger sind mit mehrschichtigen Filtersystemen ausgestattet.

Dabei wird ein hochwirksamer HEPA-Filter durch weitere Filter ergänzt, so dass die angesaugte Raumluft optimal gereinigt und von Schadstoffen befreit wird.

Die Begriffe Luftreiniger und Luftwäscher werden oft verwechselt bzw. synonym zueinander vewandt. Auch wenn beide Gerätetypen als Hauptmerkmal die Reinigung der Raumluft für sich beanspruchen, so gibt es doch entscheidende Unterschiede hinsichtlich der Art und Weise sowie der Effektivität der angewandten Methoden.

Hinweis:
Andere Testportale vergleichen Luftreiniger- und Luftwäscher-Modelle untereinander. Das ist in etwa so, als wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht: der Vergleich hinkt, denn beide Gerätetypen verwenden grundsätzlich verschiedene Methoden zur Reinigung der Raumluft.

Deshalb finden Sie bei uns nur dedizierte, auf eine spezifische Geräteart fokussierte Vergleichstabellen, die einen objektiven Vergleich der jeweiligen Gerätegattung untereinander ermöglichen.


Luftwäscher waschen die Luft im wahrsten Sinn des Wortes vergleichbar mit einem Regenschauer oder einem Wasserfall. Dabei gehen die Geräte folgendermaßen vor:

  • Ansaugen der Raumluft mit Hilfe eines Ventilators
  • Führen der angesaugten Luft über Scheiben, die sich in einem Wasserbad drehen
  • Binden von bis zu 10 Mikrometer (1 Mikrometer = 1/1.000 Millimeter) kleinen Partikeln im Wasserbad
  • Gleichzeitiges Befeuchten der angesaugten Luft
  • Rückführung der grob gereinigten und befeuchteten Luft in den Raum

Luftreiniger arbeiten hingegen nicht mit Wasser, sondern verfügen über ein mehrstufiges Filtersystem. Die Arbeitsweise eines Luftreinigers lässt sich wie folgt skizzieren:

  • Ansaugen der Raumluft mit Hilfe eines Ventilators
  • Grobe Filterung unter Verwendung eines vorgeschalteten Filters (Vorfilter)
  • Fein-Filterung durch einen hochwirksamen HEPA-Filter (bis zu 0,3 Mikrometer kleine Teilchen)
  • Geruchsbeseitigung durch Aktiv-Kohlefilter
  • Beseitigung von Bakterien mittels UV-Bestrahlung der Luft und Einsatz eines photokatalytischen Filters
  • Abgabe der gründlich gereinigten Luft

Ein Großteil der Geräte verfügt darüber hinaus über einen sog. Ionisator. Dieser erzeugt negativ geladene Teilchen (Anionen), die selbst kleinste Partikel in der Raumluft binden (sog. Cluster-Bildung), welche anschließend durch den leistungsfähigen HEPA-Filter heraus gesiebt werden.

Hinweis:
Während Luftwäscher bis zu 10 Mikrometer (1 Mikrometer = 1/1000 Millimeter) große Partikel aus der Luft filtern, arbeiten Luftreiniger mit HEPA-Filter wesentlich granularer und filtern Kleinstpartikel bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometer aus der Luft.

Luftreiniger sind also in der Lage, bis zu 33x kleinere Schadpartikel als ein herkömmlicher Luftwäscher aus der Luft zu filtern und sind deshalb besonders für Allergiker empfehlenswert.


Neben dem gewerblichen nimmt der private Einsatz von Luftreinigungsgeräten stetig zu. Vor allem Allergiker und unter Asthma leidende Menschen setzen auf die hohe Reinigungswirkung der Geräte, deren leistungsfähige HEPA-Filter selbst kleinsten Pollenstaub aus der Luft herausfiltern und den Betroffenen ein freies und beschwerdefreies Atmen ermöglichen.




Mit dem Frühjahr beginnt die Leidenszeit für die Allergiker unter uns.

Unterschiedliche Pollenarten verbreiten sich und sorgen für Niesanfälle, Augenrötungen und geschwollene Schleimhäute.



Aber auch die steigende Luftverschmutzung in den Städten durch Autos, Lastwagen und Industrieanlagen sorgt für eine zunehmende Verbreitung dieser Gerätegattung. Luftreiniger befreien die Raumluft mit Hilfe ihrer ausgeklügelten Filtersysteme u.a. von:

  • Pollen und Blütenstaub
  • Pilzsporen
  • Milbenkot
  • Allergenen
  • Bakterien
  • Feinstaub/Tonerstaub
  • (Tier)Haare und Federstaub
  • Zigarettenrauch und Tabakqualm
  • unangenehmen Gerüchen

Die Geräte kommen vorrangig dort zum Einsatz, wo eine besonders gründliche Reinigung der Raumluft gefordert ist. Hierzu zählen:

  • Arztpraxen und Krankenhäuser
  • Labore
  • Büros und Arbeitszimmer
  • Wohn- und Schlafräume
  • Kinderzimmer

Adäquate Luftreiniger sollten in der Lage sein, die Raumluft 2x pro Stunde umwälzen und reinigen zu können. Dazu geben die Hersteller i.d.R. die Quadratmeterzahl an, für die sich das jeweilige Modell eignet. Geht man von einer durchschnittlichen Raumhöhe von 2,50 Metern aus. so lässt sich aus diesen Angaben auch das Raumvolumen in Kubikmetern (qbm) ableiten.

Beispielrechnung:
Raumgröße 30 Quadratmeter (qm) x 2,5 Meter (m) Deckenhöhe = 75 Kubikmeter (qbm) Raumvolumen

Damit die Raumluft 2x pro Stunde gereinigt werden kann, sollte der Luftreiniger über eine Luftumwälzungs-Rate von mind. 150 Kubikmetern (qbm) pro Stunde verfügen.


Der Filter bildet das Herzstück des Luftreinigers. Dabei setzen die Hersteller auf eine Kombination von Filtern, die im Zusammenspiel die belastete Raumluft von Partikeln und Gerüchen befreien. In der folgenden Tabelle erhalten Sie einen Überblick zu den eingesetzten Filterarten und ihren jeweiligen Merkmalen.




Das Hintereinanderschalten verschiedener Filtertypen sorgt für eine besonders effiziente und gründliche Reinigung der Raumluft.



Vorfilter

Die Aufgabe dieses Filters besteht in der Vorreinigung der Luft. Dabei werden gröbere Staubpartikel, Haare und Tierhaare gesammelt. Der Vorfilter sollte regelmäßig gereinigt werden und kann i.d.R. unter lauwarmen Wasser mit milder Seife abgewaschen oder mit einem Staubsauger abgesaugt werden.

Die Vorfilterung verlängert die Lebensdauer des hochwertigen HEPA-Filters.

Vorteile und Nutzen
  • Filtern von gröberen Staubpartikeln
  • Filtern von Haaren und Tierhaaren
  • Abwaschbar
  • Verlängert die Lebensdauer des HEPA-Filters

HEPA-Filter

Der HEPA-Filter (HEPA steht für High Efficiency Particulate Air) ist ein hochwirksamer Filter, der die Raumluft von Mikropartikeln bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometern (1 Mikrometer = 1/1.000 Millimeter) reinigt. Dieser Filter kann im Gegensatz zum Vorfilter i.d.R. nicht selbst gereinigt werden. Je nach Einsatzort und Betriebsstunden des Luftreinigers, empfehlen die Hersteller einen Filterwechsel alle 6-12 Monate.

Einige Luftreiniger-Modelle besitzen eine praktische LED-Anzeige, die dem Anwender einen notwendigen Filterwechsel signalisiert.

Vorteile und Nutzen
  • Filtern von Bakterien
  • Filtern von feinen Staubpartikeln und Tonerstaub
  • Filtern von kleinen Schwebeteilchen
  • Filtern von Allergenen
  • Filtern von Pollen und Blütenstaub
  • Filtern von Zigarettenrauch und Tabakqualm

Aktiv-Kohlefilter

Der Aktiv-Kohlefilter ist entweder als separater Filter implementiert oder häufig auch als Kombifilter (zusammen mit dem HEPA-Filter).

Seine Aufgabe ist die Katalysierung und Zersetzung gesundheitsschädlicher Gase sowie das Binden und Beseitigen unangenehmer Gerüche.

Vorteile und Nutzen
  • Herausfiltern organischer Moleküle
  • Katalysierung und Zersetzung gesundheitsschädlicher Gase
  • Bindung und Beseitigung unangenehmer Gerüche

Photokatalytischer Filter

Der photokatalytische Filter besteht zumeist aus einer Titandioxid-Beschichtung (TiO2) und arbeitet im Zusammenspiel mit dem zuschaltbaren UV-Licht, das Bakterien und giftige Gase aufspaltet.

Die aufgespaltenen Bakterien und Gase werden im TiO2-Filter aufgefangen. Dieser regeneriert sich selbst und muss normalerweise nicht gewechselt werden.

Vorteile und Nutzen
  • Sammelt vom UV-Licht aufgespaltene Bakterien und Gase auf
  • Selbstregenerierend
  • Weitestgehend wartungsfrei


In den Bereichen Funktionsumfang und weitere Extras unterscheiden sich die Geräte untereinander. Die genauen Unterschiede entnehmen Sie bitte unserer Vergleichstabelle.

Hier eine kurze Übersicht und Erläuterung der Funktionen eines Luftreinigers:

  • Ventilator:
    Der Ventilator sorgt für die nötige Umwälzung der Raumluft. Er saugt die mit Schadstoffen belastete Luft an, die anschließend durch das Filtersystem des Luftreinigers geleitet wird.

    Die gewünschte Ventilator-Stufe kann dabei vom Anwender manuell eingestellt oder, bei Geräten mit sensorgestützter Steuerung, vom Luftreiniger dynamisch basierend auf der aktuellen Qualität der Raumluft festgelegt werden.

  • Timer-Funktion:
    Durch Verwendung der Timer-Funktion lässt sich ein Zeitfenster (z.B. 2, 4, 8, 12 Stunden) für den Betrieb des Luftreinigers einstellen. Nach Ablauf der eingestellten Zeit schaltet sich das Gerät automatisch ab.

  • Luftqualitätssensor:
    Dieser Sensor misst in regelmäßigen Abständen die momentan vorherrschende Luftqualität (Staub- und Gasbelastung). Er ist die Basis für einen sensorgesteuerten Betrieb, bei dem der Luftreiniger die Leistung (Ventilator und Luftreinigungs-Funktionen) dynamisch an den jeweiligen Verschmutzungsgrad der Raumluft anpasst.

    Die Güte der Raumluft wird darüber hinaus über dedizierte Farb-LEDs nach außen signalisiert.

  • Nacht-Funktion:
    Die Nacht-Funktion stellt einen besonders leisen Betrieb des Luftreinigers sicher. Überflüssige Anzeigen werden abgeschaltet, die Ventilator-Leistung auf ein Minimum reduziert. So lässt sich das Gerät auch in einem Schlaf- oder Kinderzimmer über Nacht betreiben.

  • Ionisator:
    Der Ionisator erzeugt negativ geladene elektrische Teilchen (Anionen). Diese sorgen dafür, dass sich selbst kleinste Mikropartikel (< 0,3 Mikrometer) in der Luft miteinander verbinden (Cluster-Bildung) und durch den hochwirksamen HEPA-Filter herausgefiltert werden können.

Neben den beschriebenen Funktionen verfügen einige Modelle über eine Fernbedienung, die eine bequeme Steuerung der Luftreiniger-Funktionen ermöglicht, ohne unmittelbar vor dem Gerät zu stehen. Zumindest bei den sensorgesteuerten Modellen ist diese Funktion reiner Luxus, da man i.d.R. das Gerät einmal einstellt und dieses dann die Reinigungsleistung auf Basis der gemessenen Luftqualität selbstständig regelt.

Des Weiteren besitzen einige Modelle eine Kindersicherung, die das Gerät gegen eine unbefugte Nutzung absichert. Auch das ist eher eine Luxus-Funktion, da von einem Luftreiniger keine ernstzunehmende Gefahr wie beispielsweise von einem Rasenmäher oder einem Allesschneider ausgeht.

Ein weiteres Extra ist die Luftbefeuchtungs-Funktion, die die Raumluft mit Feuchtigkeit anreichert. Allerdings ist das ein zweischneidiges Schwert, denn eine zu hohe Luftfeuchtigkeit kann u.a. zur Bildung von Schimmelpilzen führen. Sollten Sie tatsächlich unter zu trockener Raumluft leiden, empfiehlt sich der Einsatz eines dedizierten Luftbefeuchters.

Hinweis:
In den USA ist der Einsatz von Luftreinigern wesentlich verbreiteter als in Europa, was u.a. dem hohen Grad an Luftverschmutzung durch Industrie und Autos dort geschuldet ist. Die AHAM (Association of Home Appliance Manufacturers) hat in den USA eine unabhängige Prüfmethode etabliert, die die Leistung eines Luftreinigers (gefiltertes Luftvolumen) als sog. CADR-Wert (Clean Air Delivery Rate) angibt. Genau genommen handelt es sich um drei CADR-Werte (Rauch, Staub, Pollen) und einen daraus kalkulierbaren Durchschnittswert.

In Europa ist diese Prüfmethode (noch) nicht verbreitet, so dass nur vereinzelt Hersteller CADR-Werte für ihre Geräte angeben und diese oft unvollständig sind (meistens wird nur der CADR-Wert für Rauch angegeben). Deshalb haben wir in unser Vergleichstabelle bewusst auf die (unvollständige) Angabe der CADR-Werte verzichtet.


Neben dem Anschaffungspreis sollte man auch die Folgekosten für den Betrieb eines Luftreinigers im Blick halten. Hierzu zählen die laufenden Energiekosten sowie die Kosten für notwendige Filterwechsel.



Nicht nur die Außenluft, auch die Luft innerhalb von Wohnungen und Büros ist zunehmend durch Schadstoffe belastet. Hinzu kommen Pollen, Blütenstaub und Schimmelsporen, die vor allem Allergikern regelmäßig Probleme bereiten.

Luftreiniger filtern selbst kleinste Schadpartikel aus der Luft und fördern die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden.



Der Stromverbrauch eines Luftreinigers liegt deutlich unter den Kosten eines Luftentfeuchters. Der größte Verbraucher bei diesem Gerätetyp ist der Ventilator, der i.d.R. mehrstufig regulierbar ist. Hinzu kommen noch geringe Stromkosten für das UV-Licht (falls vorhanden). Einen aufwendigen Kompressor wie bei einem Luftentfeuchter gibt es nicht, das Filtersystem arbeitet rein mechanisch.

Nehmen wir als Rechenbeispiel den Comedes LR 200. Für den Luftreiniger LR 200 gibt Comedes eine Leistungsaufnahme von 38 Watt pro Stunde an. Nachfolgend eine kleine Beispielrechnung:

Beispielrechnung:
  • Stromverbrauch/Jahr = 38 Watt * 6 Std. Betriebszeit/Tag * 365 Tage = 83.220 Watt = 83 KiloWatt (kWh)
  • Stromkosten/Jahr = 83 kWh x 0,30 Cent pro kWh = 24,90 Euro

Der Verbrauch kann durchaus auch geringer sein, da je nach Betriebsstufe weniger als 38 Watt an Leistung benötigt werden und der Luftreiniger vermutlich nicht volle 6 Stunden pro Tag durchläuft. Geräte mit integriertem Luftqualitätssensor regeln z.B. die Ventilator- und Reinigungs-Leistung dynamisch. Der Stromverbrauch ist also überschaubar.

Aber wie sieht es mit den Ersatzfilter-Kosten aus?

Die Hersteller empfehlen einen Wechsel des HEPA-Filters, der oft als 2in1-Filter mit dem Aktiv-Kohlefilter kombiniert ist, mindestens 1x pro Jahr. Je nach Luftreiniger Modell belaufen sich die Kosten für einen Ersatzfilter in etwa im Bereich von 25-35 Euro.

Zusammen mit den Stromkosten, muss man also mit rund 50-60 Euro an laufenden Kosten für einen Luftreiniger pro Jahr rechnen. Zugegeben: 50-60 Euro ist Geld, aber dafür erhalten Sie eine unschlagbare Gegenleistung: saubere, schadstoffbefreite Luft, die Ihr allgemeines Wohlbefinden fördert und Ihre Gesundheit erhält.

Unsere Vergleichstabelle enthält eine detaillierte Aufzählung sowie Beschreibung der wichtigsten Funktionsmerkmale der Geräte.

Weiterhin finden Sie die errechnete Gesamtnote, die Amazon Kundenwertung und die aktuellen Angebote für das jeweilige Modell. Ein Klick auf die Gesamtnote führt Sie zur detaillierten Berechnung der Note, die sich aus den Kategoriewertungen sowie dem prozentualen Anteil der Kategorie am Gesamtergebnis ergibt.

Sollte Ihnen ein Gerät zusagen, so können Sie es über die angegebene Online Bestellmöglichkeit beziehen. Wir selbst verkaufen keine Produkte. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Informationen für eine fundierte Kaufentscheidung zur Verfügung zu stellen.

Modell
Preise/Bestellmöglichkeiten
 Versandkosten exkl. Versandkosten Kostenfreie Lieferung Kostenfreie Lieferung Kostenfreie Lieferung exkl. Versandkosten exkl. Versandkosten Kostenfreie Lieferung
 Angebot ansehen
 Amazon Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb
Bewertungen/Kundenfragen
 Kundenfragen (FAQ) Kunden (FAQ) Kunden (FAQ) Kunden (FAQ) Kunden (FAQ) Kunden (FAQ) Kunden (FAQ) Kunden (FAQ)
 Kundenwertung 3.9 von 5 Sternen

23 Bewertungen
3.8 von 5 Sternen

70 Bewertungen
4.1 von 5 Sternen

56 Bewertungen
4.3 von 5 Sternen

113 Bewertungen
4.1 von 5 Sternen

79 Bewertungen
4.0 von 5 Sternen

31 Bewertungen
Technik/Handhabung
 Luftumwälzung 365 qm/Std. 255 qm/Std. 210 qm/Std. 160 qm/Std. 168 qm/Std. 150 qm/Std. 140 qm/Std.
 Leistungsaufnahme 68 Watt 80 Watt 60 Watt 30 Watt 40 Watt 48 Watt 35 Watt
 Schalldruckpegel (min) 22 dB(A) 32 dB(A) 36 dB(A) 34 dB(A) 45 dB(A) 25 dB(A) 30 dB(A)
 Gewicht 7,5 Kg 7,2 Kg 8,3 Kg 5,35 Kg 4,8 Kg 4 Kg 3,6 Kg
 Bedienungsanleitung ++ - ++ ++ + ++ -
Filtersystem
 Filterwechsel-Anzeige
 Vorfilter
 HEPA-Filter
 Aktiv-Kohlefilter
 Photokatalytischer Filter
 UV-Bestrahlung
Funktionsumfang
 Gebläse-Stufen 3 3 3 3 3 3 3
 Timer-Funktion
 Anzeige Restlaufdauer
 Luftqualitäts-Sensor
 Luftqualitäts-Anzeige
 Sensorgesteuerter Betrieb
 Nacht-Funktion
Extras
 Fernbedienung
 Ionisator
 Luftbefeuchtung
 Kindersicherung
Weitere Daten
 Schalldruckpegel (max) 45 dB(A) 48 dB(A) k.A. 54 dB(A) k.A. 40 dB(A) 40 dB(A)
 Abmessungen 34x61x22,2 cm 50x45x23 cm 21x36,5x60,5 cm 34,3x19,8x52 cm 46x39,6x16,6 cm 30,5x33x17 cm 43x40x13,8 cm
 Empfohlene Raumgröße 46 qm 80 qm k.A. k.A. 35 qm 25 qm 25 qm
Preise/Bestellmöglichkeiten
 Versandkosten exkl. Versandkosten Kostenfreie Lieferung Kostenfreie Lieferung Kostenfreie Lieferung exkl. Versandkosten exkl. Versandkosten Kostenfreie Lieferung
 Angebot ansehen
 Amazon Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb

Anzeige