Luftentfeuchtungsgeräte & Luftentfeuchter » Stiftung Warentest?

Leider wurde bis dato kein Luftentfeuchter Test von Stiftung Warentest durchgeführt, obwohl der Einsatz von elektrischen Entfeuchtern auch im privaten Bereich stetig zunimmt. In unserer Praxistest-Übersicht können Sie sich über durchgeführte Testreihen diverser Institute/Fachzeitschriften informieren.

Luftentfeuchtungsgeräte - oft auch als Raumentfeuchter bezeichnet - bekämpfen eine hohe Luftfeuchtigkeit in Räumen, die u.a. zu Bauschäden und gesundheitlichen Problemen (Schimmelbildung) führen kann.

Lesen Sie in den nachfolgenden Abschnitten mehr zu den Einsatzgebieten von Luftentfeuchtungsgeräten oder wechseln Sie direkt zu unserer Luftentfeuchter Vergleichstabelle. Diese stellt einige der beliebtesten Geräte am Markt gegenüber.


Die in unserer Vergleichstabelle aufgeführten Geräte arbeiten alle nach dem Prinzip der Kondensations-Trocknung. Der Luft wird die überschüssige Feuchtigkeit durch das gezielte Leiten über einen Kältekondensator entzogen. Dabei wird der sogenannte Taupunkt unterschritten, die Feuchtigkeit kondensiert und wird in einen Wassertank abgeleitet.

Die Luftentfeuchter arbeiten Hygrostat-gesteuert: Ist die gewünschte Ziel-Luftfeuchte erreicht, schaltet sich das Gerät selbstständig ab. Übersteigt die Luftfeuchte den eingestellten Schwellwert, nimmt der Entfeuchter seine Arbeit erneut auf. Die Luftfeuchte im Raum wird so energieeffizient auf dem gewünschten Niveau gehalten.

Darüberhinaus beherrschen die Luftentfeuchtungsgeräte auch einen Dauerbetrieb. Hier wird die Luft ständig - ohne Unterbrechung - entfeuchtet. Mögliche Anwendungsszenarien für einen permanenten Betrieb sind ein Wasserschaden oder die Trocknung eines Neubaus. Um einen unterbrechungsfreien Dauerbetrieb zu gewährleisten, sollte ein externer Schlauch an das Gerät angeschlossen werden. Das anfallende Kondenswasser kann direkt abfliessen und das notwendige Entleeren des Wassertanks entfällt.

Ein empfehlenswerter elektrischer Luftentfeuchter ist der Aktobis WDH-725DG. Das Aktobis Gerät arbeitet Hygrostat-gesteuert und ist für den externen Schlauchanschluss vorbereitet. Mit einer Entfeuchtungsleistung von bis zu 25 Litern am Tag, bei einer max. Leistungsaufnahme von 355 Watt, arbeitet das Gerät in Punkto Energieeffizienz vorbildlich:

Lufentfeuchter werden in unterschiedlichen Umgebungen eingesetzt. Das Ziel ist dabei immer eine Minimierung des Feuchtigkeitsgehaltes der Raumluft. Das Einsatzspektrum von Luftentfeuchtungsgeräten erstreckt sich u.a. auf folgende Gebiete:

  • Vorbeugung und Bekämpfung von Schimmelbildung
  • Schaffung eines gesunden Raumklimas
  • Schnelle Trocknung von neuen Häusern oder frisch tapezierten Räumen
  • Absenkung der Luftfeuchtigkeit im Keller
  • Einsatz nach einer Überschwemmung/Wasserschaden
  • Regelung der optimalen Luftfeuchte in Lagern und Archiven
  • Einsatz in Wohnwagen, Gartenlaube/Gewächshaus
  • Schnelles und effektives Trocknen von Wäsche
  • Trocknung von feuchten Wänden