Mitteilung:

Entschuldigung, für das Produkt Trotec TTK 100 S steht z.Zt. keine Infobox zur Verfügung.



Der Trotec TTK 100 S zählt - mit einer Entfeuchtungsleistung von bis zu 30 Litern am Tag - zu den leistungsfähigsten Geräten in der Klasse der kompakten Raumentfeuchter. Lesen Sie nachfolgend mehr zum TTK 100 S.

Vor der Inbetriebnahme des Trotec TTK 100 S sollte man zunächst die optimale Position innerhalb des zu entfeuchtenden Raumes bestimmen. Dabei ist darauf zu achten, dass das Gerät einen Mindestabstand von 0,5 Metern zur Wand einhält. So ist ein ungehindertes Ansaugen der Luft gewährleistet. Optimal ist eine Positionierung in der Raummitte.

Hinweis:
Offene Fenster und Türen sind zu schliessen, um eine möglichst effektive Entfeuchtung durch das Trotec Gerät zu gewährleisten.


Der Anschluss des Luftentfeuchters erfolgt an eine normale 230 Volt Steckdose.

Die präferierte relative Luftfeuchte kann mit Hilfe eines an der Geräteoberseite angebrachten Drehreglers gewählt werden. Dabei sind bereits 2 Grundeinstellungen vorgegeben:

  • Schalter links:
    Diese Position schaltet den Trotec TTK 100 S ab. Es findet keine Entfeuchtung der Luft statt.
  • Schalter rechts:
    Diese Position steht für Permanent-Betrieb. D.h., der Trotec TTK 100 S arbeitet, unabhängig von der aktuellen Raum-Luftfeuchte, im Dauerbetrieb.

Zwischen diesen beiden Grundeinstellungen lässt sich der gewünschte Ziel-Luftfeuchtewert stufenlos wählen. Wird der eingestellte Schwellwert über- oder unterschritten, reagiert das Gerät wie folgt:

  • Übersteigt die Luftfeuchtigkeit im Raum den eingestellten Schwellwert, schaltet sich der TTK 100 S automatisch ein (Luft wird entfeuchtet).
  • Unterschreitet die aktuelle Luftfeuchtigkeit den eingestellten Schwellwert, schaltet sich das Gerät selbständig wieder ab.


Trotec TTK 100 S Bedienfeld

Die Abbildung links zeigt das minimalistische Bedienfeld des Trotec TTK 100 S.

Es besteht aus drei LEDs (Abtau-LED, Tank-Voll-LED und Betriebs-LED) sowie dem Hygrostat-Drehschalter.

Darüber befindet sich die Luftleitklappe zur Regelung des Luftaustritts.



Beachten Sie bitte, dass der TTK 100 S kein Hygrometer zur Anzeige der relativen Luftfeuchte besitzt. Es empfiehlt sich daher der Kauf eines externen Hygrometers. Die Vorgehensweise bei der Einstellung der gewünschten Ziel-Luftfeuchte gestaltet sich wie folgt:

  • TTK 100 S auf Dauerbetrieb stellen (Drehschalter nach rechts).
  • Warten bis die Ziel-Luftfeuchte erreicht wurde (Ablesen am externen Hygrometer).
  • Drehschalter jetzt so lange nach links drehen, bis der TTK 100 S sich abschaltet.

Jetzt weiß man welche Stellung des Drehschalters der gewünschten Luftfeuchte entspricht.

Tipp:
Nehmen Sie mit einem Filzstift eine kleine Markierung am Drehschalter vor. So können Sie die Einstellung Ihrer präferierten Luftfeuchte jederzeit wiederherstellen.


Einem unbeaufsichtigten Betrieb des Trotec Gerät steht nichts im Wege, denn sein 5 Liter fassender Wassertank ist mit einem Schwimmer ausgestattet. Sobald der Wassertank vollständig gefüllt ist, schaltet sich das Gerät . Die Tank-Warn-LED wird aktiviert und signalisiert, dass der Wassertank zu entleeren ist.

Entnahme, Entleeren und Wiedereinsetzen des Tanks sind mit wenigen Handgriffen erledigt. Es ist darauf zu achten, dass der Wassertank wieder gerade eingesetzt wird - sonst bleibt der Luftentfeuchter abgeschaltet. Kein Grund zur Beunruhigung ist die etwa 5-minütige Anlaufphase des Kompressors nach dem Wiedereinsetzen des Behälters. Diese verhindert eine mögliche Überlastung des Gerätes.


Trotec TTK 100 S mit herausnehmbaren Wasserbehälter

Das Bild zeigt den Trotec TTK 100 S mit entnommenen Wassertank.

Der Tank lässt sich mit leichtem Druck aus seiner Halterung ausrasten.

Damit das gesammelte Kondenswasser nicht verschüttet wird, sollte der Behälter gerade gehalten werden.


Ein Betrieb des TTK 100 S an einer externen Zeitschaltuhr wird von Trotec nicht unterstützt. Der Grund hierfür ist, dass sich, nach einer Unterbrechung der Spannungsversorgung, das Gerät nicht wieder automatisch einschaltet (Sicherheitsfunktion).

Notwendig ist der Einsatz einer externen Zeitschaltuhr aus unserer Sicht ohnehin nicht. Der im Trotec Gerät integrierte Hygrostat sorgt - abhängig von der aktuellen Raum-Luftfeuchte - für das automatische Ab- und Anschalten des Entfeuchters. Lediglich nach einem Stromausfall, muss man den TTK 100 S manuell reaktivieren.

An den Trotec Entfeuchter lässt sich ein externer Abfluss-Schlauch anschliessen. Dazu entfernt man auf der linken Seites des Gerätes eine vorgestanzte Kunststoff-Abdeckung. Durch die Öffnung lässt sich ein in jedem Baumarkt erhältlicher 0,5 Zoll grosser Kunststoffschlauch führen und am dafür vorgesehenen Anschluss im Innern des Gerätes befestigen. Das Entleeren des Wassertanks entfällt bei dieser Lösung und einem unterbrechungsfreien Dauerbetrieb des Trotec Entfeuchters steht nichts mehr im Wege.

Hinweis:
Auf ein ausreichendes Gefälle zwischen Schlauchanschluss und Abfluss ist zu achten, damit das anfallende Kondenswasser abfliessen kann.



Transportrollen an der Unterseite des TTK 100 S

Die Transportrollen an der Geräteunterseite verleihen dem TTK 100 S die nötige Mobilität.

An der Oberseite sorgt ein Tragegriff für den sicheren Transport zwischen 2 Etagen.


Die im TTK 100 S eingebaute Abtauautomatik unterbindet eine Vereisung der Verdampferlamellen. Sollte sich - vorwiegend bei niedrigen Temperaturen - Reif bzw. Eis gebildet haben, leitet das Gerät selbständig den Abtauzyklus ein. Während dieser Phase wird der Entfeuchtungsbetrieb unterbrochen. Die Aktivierung der Abtau-LED im Bedienfeld signalisiert diesen Betriebszustand.

Nach Beendigung der Abtau-Phase, reaktiviert der Trotec TTK 100 S den Entfeuchtungsbetrieb. So kann das Gerät auch bei relativ geringen Temperaturen betrieben werden.

Hinweis:
Bei einer Raumtemperatur unter 5 Grad Celsius erfolgt keine nenneswerte Entfeuchtung mehr durch das Gerät. Das gilt für alle Luftentfeuchter, denn kalte Luft enthält nur wenig Feuchtigkeit.


Auf der Geräterückseite ist ein antibakterieller Luftfilter integriert. Dieser filtert Staub, Fluseln und Tierhaare aus der angesaugten Luft - der Bildung von schädlichen Bakterien wird somit vorgebeugt. Der Filter kann mit wenigen Handgriffen entnommen werden. Die Reinigung kann mit einem Handstaubsauer oder lauwarmen Wasser durchgeführt werden.

Um die einwandfreie Funktionsweise des Trotec TTK 100 S zu gewährleisten, sollte der Filter alle 2-3 Wochen überprüft und ggf. gereinigt werden.

Als Kritikpunkte sind die relativ hohe Leistungsaufnahme (bis zu 650 Watt) sowie das Fehlen einer integrierten Luftfeuchtigkeitsanzeige (Hygrometer) zu nennen.

Der TTK 100 S bietet mit max. 30 Litern/Tag eine stattliche Entfeuchtungsleistung. Sein Wassertank ist mit 5 Litern Fassungsvolumen ausreichend dimensioniert. Der automatisierte Enteisungsvorgang erlaubt den Einsatz des Entfeuchters auch bei niedrigen Temperaturen. Ein externer Schlauchanschluss ermöglicht darüber hinaus den Dauerbetrieb.

Hier noch einmal die wichtigsten Daten und Bewertungen zum TTK 100 S. Das Trotec Gerät ist direkt über amazon.de bestellbar:


Mitteilung:

Entschuldigung, für das Produkt Trotec TTK 100 S steht z.Zt. keine Infobox zur Verfügung.

Anzeige